Sonntag, 19. Mai 
13:30 – 16:00 
Israelische Tänze gehören von Kindesbeinen an zur Leidenschaft der Tänzerin und Tanzpädagogin Marina Chohen. Diese Leidenschaft möchte sie mit vielen Menschen teilen und lädt in die Brotfabrik zum Kennenlernen oder Weiterüben von Israelischen Tänzen:

Israelischer Tanz berührt die Seele, zeichnet sich durch übersprudelnde Bewegungsfreude aus und bietet eine Vielfalt an Formen und Schritten. Ein Tanz, der der Lebensfreude und Verbindung zur Religion Ausdruck verleiht, aber auch die Traditionen verschiedener Ethnien und Volksgruppen bewahrt – ein geselliger Tanz für jedermann.
In diesem Workshop werden wir Teil dieses Tanz-„Wunders“, lernen Hora und Debka zu tanzen, Mayim- und jemenitischen Schritt, im Kreis, in Linien und paarweise zu abwechslungsreicher Musik. Wir tauchen ein in die unvergessliche Welt israelischer Tänze. 

Studio I, Brotfabrik 
Kreuzstr. 16, Bonn-Beuel

Teilnahme: 31,50/erm. 22,50 €
lüchtlinge aus der Ukraine sind herzlich willkommen kostenfrei mitzutanzen!

Anmeldung möglich unter https://bildungswerk-brotfabrik.de/Kursdetail/?IDT=2685

VERANSTALTUNGEN . Alle Angaben ohne Gewähr – Veranstaltungen können kurzfristig ausfallen oder es können Fehler unterlaufen. Erkundigen Sie sich daher zur Sicherheit immer noch mal beim Veranstalter vor Ort! Falls nicht anders angegeben, ist klezmerbonn  nicht der Veranstalter der hier gelisteten Veranstaltungen, ebenso sind die Beschreibungen der Künstler von ihnen selbst oder vom jeweiligen Veranstalter.
Über Hinweise auf fehlende Veranstaltungen oder Fehler auf dieser Website freue ich mich. Bitte teilen Sie mir diese über info@klezmerbonn.de mit.